Mit dem Schatz an den Silbersee

Der Langenhagener Silbersee ist 68.200 Quadratmeter groß und damit der größte Badesee der Stadt. Entstanden ist der See als klassischer „Autobahnsee“ durch Aushubarbeiten in den 30er Jahren. An einigen Stellen erreicht er bis zu 15 Metern Tiefe. Mitte der 70er Jahre, unser historisches Foto zeigt es, war die Anlage rund um den kahlen See im Bau. Der breite Sandstrand dominiert das Bild und gerne gehen junge Familien zum Schwimmen an den See.Doch die Idylle muß erst wachsen.

Heute ist der See umgeben von hohen Bäumen. Die Sandstrände sind noch vorhanden, prägen jedoch das Bild weniger, denn jetzt wirkt der See wie ein natürlich gewachsenes Erholungsgebiet.Der Silbersee bietet im Sommer die Möglichkeit zum Baden unter fachkundiger Aufsicht der DLRG Langenhagen.

 

Zum Spazierengehen ist das Areal aber in jeder Jahreszeit schön. Viele Bänke stehen bereit, um am Wasser zu entspannen. In der Wintersonne glänzt das Wasser besonders blau, im Frühling spiegelt sich das helle Grün der Bäume strahlend im Wasser. Im Sommer bieten die Bäume Schatten - und im Herbst begeistert das Laub-Farbenspiel mit seinen schillernden Wasserspiegelungen.

Auch ein Hundeführweg ist ausgeschildert und ein „Hundestrand“ vorhanden.Spielflächen und Spielgeräte für Kinder locken auch Familien an. Angler finden ihr eigenes Areal am Silbersee. Grillen sind auf ausgewiesenen Flächen am Ostufer erlaubt.

 

Wahrlich ein Naherholungsziel für alle Generationen und jeden Freizeitgeschmack - ob aktiv als Schwimmer im Wasser, gesundheitsfördernd als Jogger oder ganz entspannt in der Sonne am See sitzend.

Doch auch die Tierwelt hat ihre für sie reservierten Plätze. So sind zum Beispiel Schilfzonen wichtige Rückzugsgebiete für Wasservögel. Beliebte Bewohner des Silbersees sind viele majestätische Schwände, an denen Beobachter Freude haben.
Parkplätze gibt es am nördlichen Ufer des Sees ausreichend und auch ein Gastronomiebetrieb ist vorhanden.

Der Verein Abenteuerland Langenhagen e. V. widmet sich derzeit der Gestaltung eines Abenteuerspielplatzes am Silbersee - ein Vorhaben, das auch von PFERDEstärken Langenhagen unterstützt wird.

Und wenn es im Winter lange genug kalt ist, dass die Langenhagener Seen zum Schlittschuhlaufen freigegeben werden, gibt es zu diesem besonderen Anlass auch schonmal eine Eisparty am und auf dem See.

Der Silbersee ist zu Beginn der dunklen Jahreszeit Vernastaltungsort der „Nacht der Lichter“ - ausgerichtet vom Musikcorps Langenforth und der DLRG. Diese Veranstaltung, verbunden mit einem Laternen-Sternmarsch, hat sich zu einem Highlight entwickelt.

 

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln kann man nah zum See kommen. Hannoveraner nutzen gern die Straßenbahnlinie 1, von deren Endhaltestelle es nur wenige Gehminuten sind. Die Buslinie 122 hält direkt an der Einfahrt zum Seegelände.