Protokolle der Sitzungen des Beirates von PFERDEstärken Langenhagen

Sitzung am 05. September 2012, 19.30 h, Sitzungssaal II im Rathaus der Stadt Langenhagen

 

1. Formalia:

 

a) Bei der Verteilung der letzten Flyer weigerten sich alle Garbsener Geschäfte, diese anzunehmen, da sie ausschließlich für Veranstaltungen in ihrer eigenen Kommune (Garbsen) aufnehmen wollen.

 

Da allerdings im westlichen Langenhagener Raum für Garbsener Veranstaltungen geworben wird, ergibt sich hier ein Ungleichgewicht. Es wird die Bitte geäußert, dass Herr Fischer sich mit seinem Amtskollegen in Verbindung setzt, um hier eine KLärung herbeizuführen.

 

b) Die Verteilung in den Ortschaften muss besser organisiert werden. Hier werden auch die Ortsräte bzw. deren Vertreter erneut angesprochen, Vorschläge zu machen bzw. aktiv zu werden.

 

2. Presse: Die Berichterstattung über das Projekt und die Veranstaltungen ist in den Medien in Langenhagen äußerst unterschiedlich, sowohl in der Intensität als auch in der Tiefenschärfe. Hier wird um Klärung gebeten, warum dies so ist und wie Abhilfe geschaffen werden kann.

 

3. Renntag der Landwirtschaft: Der Hegering wird im Bereich des Bauernmarktes einen gemeisamen Stand mit PS haben. Für Standpersonal ist gesorgt. Das unterstützte Rennen wird vermutlich um 13.45 stattfinden. Sllte Herr Fischer den Preis nicht überreichen können, wäre Herr Scheer als Sprecher des Beirates bereit, dies zu übernehmen, da er ohnehin vor Ort ist.

 

4. Homepage: Ab sofort verfügt das Projekt über eine einfache Homepage, auf die die Projektleitung direkten Zugang hat. Die Domain www.pferdestaerken-langenhagen.de wurde auf diese Seite (www.pferdestaerken-langenhagen.eu) umgeleitet.

 

5. Werbemittel: Für die kommenden Veranstaltungen sind nun alle Flyer im Druck bzw. liegen bereits vor. Die Organisation steht. Das Angebot, dass Beiratsmitglieder sich durch ihre Anwesenheit einbringen, wird gerne angenommen.

 

6. Erfolg - made in Langenhagen: Die Broschüre ist im Druck und soll noch vor dem Regionsentdeckertag ausgeliefert werden. Der Hinweis, die Fa. Brennecke noch zu berücksichtigen, da sie im Ausland einen hohen Identifikationswert für Langenhagen hat, wird gerne aufgenommen.

 

7. Geocaching: Das gut organisierte Geocaching der Stadtlöwen soll weiter unterstützt werden. Da das Interesse daran groß ist, soll auf dem Hegermarkt die Möglichkeit zur Information darüber gegeben werden - dies ist besonders wichtig, da Geocaching und Jagd durchaus in einem gespannten Verhältnis zueinander stehen, da Cacher nachts unterwegs sind und dies die Jagd stört bzw. es zu riskanten Situationen führt.

 

8. FahrKulTour: Die Übernahme der FahrKulTour durch den adfc wurde bisher abgelehnt. Allerdings konnte Herr Behrens berichten, dass es Bestrebungen gibt, eine Ortsgruppe Langenhagen zu gründen, so dass sich dann eine neue Möglichkeit ergäbe. ER wird dies weiter verfolgen und den Beirat informieren.

 

9. Termine 2013: Es erfolgt der Hinweis, dass die Termine für 2013 bereits Anfang Oktober abgestimmt werden müssen - die Projektleitung sagt zu, zu diesem Zeitpunkt die Termine vn PS an die Ortsräte weitergeleitet zu haben.

 

10. Sitzung: Die nächste Sitzung findet am 5. November um 19.00 im Rathaus statt.

      Anmerkung: Der Termin wird im Nachhinein auf den 12. November verlegt.  

 

 

Sitzung des Beirates am 12.11.2013

 

1. Rückblick auf die Veranstaltungen 2012: Es wird darum gebeten, die Auswertung der Umfrage beim Hegermarkt zu Kenntnis zu bekommen. Dies wird zuegsagt. Zudem besteht Einigkeit darüber, dass derartige Befragungen auch bei den veranstaltungen 2013 vorgenommen werden sollen, um Aufschluss über Nutzermeinugen zu erhalten und Verbesserungen vornehmen zu können.

 

Die entsprechenden Dateien sind im Anschluss an das Protokoll angefügt.

 

2. Frau Jagau weist nochmals darauf hin, dass im Februar die Ausstellung der Bilder von Thomas Freund im Rathaus stattfindet.

 

3. Frau Dr. von der Haar stellt Ideen zur Qualitätsermittlung Langenhagens vor: Ein Quiz in Meetjesland, Belgien,  und eine Befragung in Vejen, Dänemark, haben entsprechenden Ergebnisse ermittelt. Die entspr. Parnter ewrden angefragt, Unterlagen dazu zur Verfügung zu stellen. Fraglich bleibt, wer einen Quiz o.ä. zusammenstellen wird (Frage der Arbeitskapazität). Zudem bleibt die Frage offen, wie die Qualität dann nach außen vermittelt werden kann. Dazu könnte die Idee "Ich ziehe nach Langenhagen", die erläutert wird, dienen.

 

4. Neuer Termin: 31. Januar ab 19.00 in S II im Rathaus.

Fragebogen Hegermarkt.doc
Microsoft Word-Dokument [1.0 MB]
Umfrage PS_Hegermarkt12.xlsx
Microsoft Excel-Dokument [20.5 KB]

Sitzung des Beirates am 31. Januar 2013 ab 19.00 im Sitzungssaal II des Rathauses

 

1. Information über die FahrKulTour am 5. Mai 2013: Frau Dr. von der Haar erläutert die Stationen der FahrKulTour im Frühjahr 2013 sowie die Veränderungen des Konzeptes: Es gibt nach derzeitigem Planungsstand 8 Stationen bei der Tour; je nach Lage und erwarteter Ankunftszeit der Teilnehmer werden die kulinarischen Genüsse lokalisiert. Der Shuttle wird nur nachmittags zur Verfügung stehen, die Guides nur um 10 und 11 Uhr fahren, Standorte für PFERDEstärken werden die Elisabethkirche und der Treckerclub Engelbostel sein.

 

Frau Dr. von der Haar wird gebeten, die Teilnahme an der Tour nochmals zu verifizieren, damit es im Nachhinein nicht zu Ausfällen kommt. Dies wird zugesagt. Eine Übersicht über den derzeitigen Planungsstand liegt vor und wird ausgegeben.

 

2. KriminaLa: Die Beiratsmitglieder werden ausführlich über das Konzept der KriminaLa informiert und auf die in der kommenden KW bereitstehende Website hingewiesen. Das Konzept wird begrüßt und konstruktive Fragen dazu gestellt: Möglichst viele Werbegemeinschaften sollen bei der KriminaLa angesprochen werden, zudem sollte die vertragliche Regelung in Bezug auf die Nutzungsrechte transparent gemacht werden.

 

Dies wird zugesagt.

 

3. Wildwochen 2013: Aufgrund der Terminierung der KriminaLa wird ein Auftakt der Wildwochen am 8. September für kritisch erachtet. Die Projektleitung schlägt daher vor, die Wildwochen am Hegermarkt (22. September) zu eröffnen und so den Schwerpunkt in den Oktober zu legen. Dies wird vom Hegeringleiter befürwortet. Auf Nachfrage aus dem beirat stellt dieser klar, dass sowohl der Hegermarkt als auch die Wildwochen mit anderen Partnern bereits dieses Jahr übernommen werden und nur die Werbung von PS getragen wird. Eine Nachhaltigkeit ist somit gegeben.

 

4. Regionsentdeckertag/ Auftakt KriminaLa am 8. September 2013: Das Projekt wird den Regionsentdeckertag dazu nutzen, auf dem Opernplatz für die KriminaLa zu werben. Dazu soll Robina Scheer angefragt werden, ob eine Kooperation mit der Uni, FB Veranstaltungsmarketing, denkbar ist. Vorgespräche hierzu wurden bereits geführt.

 

5. Nächste Periode Interreg: Aus der Politik wird gefragt, welche Schwerpunkte die anstehende Förderperiode setzt. Antwort: Niedersachsen setzt den Schwerpunkt auf die Probleme, die durch den demografischen Wandel entstehen. Dabei ist ei Thema: Verbesserung der Partnerschaft von Verwaltung und Stakeholdern sowie die Kompetenz der Verwaltung. Frau Dr. von der Haar wird den Beirat weiter unterrichten, sobald neue Informationen zur Verfügung stehen. Die Richtlinien für die Förderperiode 2014+ sollen 7/2013  erarbeitet sein.

 

6. Waldschule: Es wird ein kurzer Abriss über das Projekt Waldschule gegeben, das im Finanzplan des Projektes enthalten ist. Ein Vororttermin wird von Seiten der Politik erwünscht, um sich ein Bild der Lokalitäten machen zu können.